WER SIND WIR? VORSTELLUNG DER ZWEI- UND VIERBEINER

Samourai et Rakuna
Samourai et Rakuna

Wir - Gabriele, Heinz und Julia Penndorf - haben im Jahr 1999 Bayern verlassen, um in Frankreich zu leben, dem Land, in dem wir schon so oft unsere Ferien verbracht  haben und das wir lieben. Seit 2002 wohnen wir auf einem alten Bauernhof in der Umgebung von Bergerac, im wunderschönen Périgord. Auch unsere ersten beiden Akita fühlen sich hier sehr wohl: die liebenswerte gestromte Hündin Rakuna und der freundliche rote Rüde Samouraï, denen wir unsere Begeisterung für die wundervolle Rasse Akita zu verdanken haben. 

 

Der Charakter dieser Hunde begeistert uns heute noch immer. Sie stellen aber auch Herausforderungen an ihren Halter, so dass wir durch sie enorm viel über Hundehaltung und -erziehung gelernt haben und lernen mussten, auch immer noch lernen. Geholfen haben uns dabei freundschaftliche Kontakte zu Akitahaltern in vielen Ländern.

 

Irgendwann wird aus der Liebe zu den Akita die Faszination Akita. Der Wunsch entstand, unsere Passion mit anderen zu teilen und so beschlossen wir zu züchten. Deshalb kam im Jahre 2004 Daiunme Furinkazan zu uns, eine hübsche, liebe, hellrote Hündin, lebhaft und temperamentvoll, aber auch sanft, zärtlich und verschmust.

 

Daiunme
Daiunme

 

Als Zwingernamen haben wir "Kumagai no" (vom Bärental) gewählt. Warum? Wir wohnten damals noch in einem Ort, der übersetzt 'Bärental' hiess und welcher Name passt besser zu den ehemaligen Bärenjägern, die unsere Akita ursprünglich ja einmal waren?

 

Im Jahre 2006 kamen die ersten unserer Welpen zur Welt, ein Lebenstraum hatte sich endlich erfüllt. Am liebsten hätten wir alle behalten, aber der Verstand riet uns dazu, es doch bei einem zusätzlichen Mitglied des Rudels zu belassen, nur: wer sollte es sein? Wir einigten uns nicht, wie auch, war doch ein Welpe hübscher, frecher, lieber, verschmuster, pfiffiger als der andere. Schweren Herzens beschlossen wir dann, "nur" zwei zu behalten, die Jungrüden Kumagai no B'Katsutoshi und Kumagai no B'Kiyoshi verstärken seit Ende 2006 das Rudel von Gueyte.

 

Katsutoshi et Kiyoshi
Katsutoshi et Kiyoshi

 

Ein japanischer Züchter sagte einst: "Der Akita ist wie eine Droge. Wenn man erst mal einen sein eigen nennt, kann man nicht mehr aufhören ......" Der Mann wusste, wovon er sprach. Eine Folge unserer Akitasucht war, dass im Herbst 2007 Tsubaki Hime of Amayadori Ken bei uns einzog, schon als kleiner Welpe eine Schönheit, anhänglich und verschmust, von beeindruckender innerer Ruhe.

 

Tsubaki Hime
Tsubaki Hime

 

Als Daiunme ihren zweitem Wurf hatte, behielten wir  Kumagai no Daiyoko, eine bildhübsche, liebe Akita-Hündin, die durch ihr freundliches Wesen Menschen und Artgenosses bezaubert.

 

Daiyoko
Daiyoko

 

"Last, but not least" bringt seit Dezember 2010 ein kleiner spanischer Wirbelwind noch mehr Leben ins Haus: Torahana go Shun'you Kensha. Das reizende kleine Akita-Mädchen wurde von Daiume auf der Stelle adoptiert, weder Mensch noch Tier kann ihrem Charme widerstehen.

 

 

Torahana
Torahana

 

Im April 2012 brachte Daiyoko einen einzelnen Welpen zur Welt. Kann man solch einem kleinen Akita-Mann widerstehen? Wir konnten es nicht! So durfte Hikaru Genji bei Mama Yoko, Oma Daiunme, den beiden Onkeln Toshi und Kiyo und den anderen Akita von Gueyte bleiben.

 

 

Kumagai no Hikaru Genji
Kumagai no Hikaru Genji

 

Auf einem Gelände von fast sieben Hektar ist genügend Platz für unsere Hunde, Katzen, Pferde , Esel, Schafe und Hühner.

Unsere Akita leben mit uns im Haus und können sich draussen auf einem umzäunten Bereich von mehr als einem Hektar austoben, spielen, Fährten verfolgen, Wühlmäuse jagen, ..... Natürlich begleiten Sie  uns auch gerne auf Spaziergängen und Ausflügen oder in den Hundeclub. Rakuna, Daiunme et Katsutoshi haben das "Brevet d'Obéissance" (eine Gehorsamkeitsprüfung, die zur Teilnahme an Gehorsamkeitsturnieren berechtigt) mit der Bewertung "ausgezeicnet" bestanden.  Sie und die anderen vergnügen sich auch gerne mit kleinen Agility-Übungen auf unserem Gelände.

 

Obwohl unsere Hunde in erster Linie Familienhunde sind, erzielen die Kumagai's auch bei Ausstellungen sehr erfreuluiche Resultate, in Frankreich wie in anderen Ländern. Wir sind stolz auf unsere drei Internationalen Champions, von denen zwei (Kiyoshi et Daiyoko) aus Daiunme 's ersten beiden Würfen stammen.

Fünf unserer Akita (Daiunme, Katsutoshi, Kiyoshi, Daiyoko et Torahana) sind "empfohlene Zuchthunde" ("recommandés" = cotation 4). Daiunme hat in zwei Würfen mit zwei verschiedenen Rüden  drei davon zur Welt gebracht und sich so auf Grund der Qualität ihres Nachwuchses den äusserst seltenen Titel "Elite A" (= cotation 6) verdient.